Dienstag, 22. Juli 2014

Unauffindbar




Den Weinberg sucht die Weinbergschnecke,
kriecht über Wiesen, keine Strecke
ist ihr zu lang den Berg zu finden,
doch nutzlos ist’s sich abzuschinden.
So lässt sie es dann bleiben
und ich erspar beim Schreiben
mir eine halbe Stunde.


Kommentare:

  1. Wie lang hast Du dafür gebraucht? Da bin ich ja froh, dass Du Dir Zeit gespart hast. Sie ist schließlich eines unserer knappsten Güter.

    AntwortenLöschen