Freitag, 14. März 2014

Goethes Brüder




Gebrüder hatte Goethe keine,
noch lang kein Grund, so wie ich meine,
dass man von diesen gar nichts hört.
Ich bin darüber sehr empört.

Denn hätte er zum Beispiel Herbert
als Nichtgeschwister, wär das mehr wert
als seine Liebe zu Frau Stein
und fraglos unvergleichlich fein.

Westöstlich säß er auf dem Diwan
mit seinem  Gibtsnichtbruder Iwan,
von Lotte Buff erzählte er,
als ob’s mit P geschrieben wär.

Noch heute trauert man in Weimar,
weil da kein Bruder je dabei war.


Keine Kommentare:

Kommentar posten